GHS-Aktuell

22.09.17: Bericht über die Klassenfahrt Berlin 2017

Wir, die zehnten Klassen der Gustav-Heinemann-Schule Borken, waren mit unseren Lehrerinnen und Lehrern vom 04.09. bis zum 08.09.2017 auf Studienfahrt in Berlin.

Auf dem Weg nach Berlin machten wir einen Stopp bei dem Schloss Sanssouci in Potsdam. Die Landschaft und die Gebäude dort waren sehr beeindruckend. Nachdem wir nach einigen Stunden gegen Abend in unserem Hotel ankamen, ging es auch bald weiter mit dem Programm unserer Klassenfahrt. Wir fuhren mit der U-Bahn zur „Matrix“, einer Diskothek für Schülerinnen und Schüler, und konnten die gute Musik genießen, was uns viel Spaß gemacht hat.

Am nächsten Morgen hatten wir eine Stadtrundfahrt, auf welcher wir sehr interessante und lehrreiche Sachen über unsere Hauptstadt hörten und sahen. Danach hatten wir Freizeit und konnten in kleinen Gruppen selbst ein Teil der tollen Stadt erkunden. Anschließend waren wir im Bundestag und hörten einen informativen Vortrag über die Funktion unseres Parlaments. Dann gingen wir in die Glaskugel des Reichstagsgebäudes, von welcher man eine schöne Aussicht auf Berlin hatte. Weiter ging es am Abend mit einer Wanderung zur Bernauerstraße. Dort konnte man sogar noch Reste von der Mauer sehen. Durch Informationsschilder fanden wir viel über die Zeit der deutschen Teilung heraus.

Weiterlesen: 22.09.17: Bericht über die Klassenfahrt Berlin 2017




12.09.17: „Wir woll‘n zurück nach Westerland….“

Noch eine weitere Woche“ Sommerurlaub“ konnten die 8 bis 14-jährigen Kinder aus zwei Klassen des Förderschulzweiges der Offenen Schule Borken Anfang September auf ihrer Klassenfahrt nach Sylt erleben.

Bei bestem Wetter konnten wir jeden Tag im Meer baden und wunderschön war es mitzu-erleben, wie intensiv die Kinder, von denen viele noch nie am Meer gewesen waren, den Strand, das Meer und die Wellen genossen.

Auch die Fahrradtour durch die Dünenlandschaft mit Ausblick aufs Meer und die anschließende Schifffahrt mit einem Fischkutter waren ein tolles Erlebnis. Wir konnten Seehunde, die ihren Kopf aus dem Wasser streckten, beobachten, aber auch Seesterne, Krebse und Austern in die Hand nehmen. Die Allermutigsten hatten die Möglichkeit, frisch gefischten Meersalat zu probieren.

 

Bei einem Besuch des Aquariums in Westerland  beobachteten die SchülerInnen fasziniert Haie, riesige Rochen, Kraken und viele weitere interessante Meeresbewohner.

Das Gelände des Jugendseeheims bot allen vielfältige Möglichkeiten, die übrige Zeit zu  gestalten. Die allabendlich von SchülerInnen der verschiedensten Schulen veranstaltete Disco war ein begehrtes Ziel und bot die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, aber auch die Turnhalle, die Spielplätze und der Minigolfplatz, die Freiluftbühne und natürliche Verstecke und Kletterbäume wurden rege genutzt. Die Kinder hatten außerdem schnell Kontakt zu der netten Kioskbesitzerin und anderen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Heims geknüpft und waren bald als beliebte und kommunikationsfreudige Gäste bekannt.

Zum Ende der Klassenfahrt erlebten wir bei einer Nachtwanderung noch einmal Strand und Meer bei Vollmond und bei unserem letzten Bad im Meer hatten wir sogar das Glück, dass Schweinswale unseren Strand besuchten und direkt neben uns schwammen und aus dem Wasser auftauchten.

Für uns alle war nach dieser Klassenfahrt klar: Die lange Zugfahrt hatte sich mehr als gelohnt und „Wir woll‘n zurück nach Westerland...!“

 





20.08.17: Feierliche Aufnahme der neuen Fünftklässler an der Gustav-Heinemann-Schule Borken

„Das große Abenteuer kann beginnen“

 

Nach den Sommerferien starteten am 14.08.2017 die Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Schule Offene Schule Borken gemeinsam mit ihren Klassen- und Fachlehrern in ein neues, ereignisreiches Schuljahr. Wie schon in den vergangenen Jahren fand abends die Schulaufnahmefeier für die Kinder des neuen fünften Jahrgangs im Bürgerhaus statt. In fröhlicher Atmosphäre wurden sie von der Schulleitung und ihren neuen Klassenlehrerinnen in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Die Schulleiterin Dr. Christine Sperlich freute sich sehr, dass wieder eine Sportklasse, eine Bläserklasse und eine Klasse ohne Schwerpunkt gebildet werden konnten und wünscht sich eine rege und konstruktive Zusammenarbeit zwischen der Schule und den Familien. Von der Bläserklasse des 6. Jahrgangs wurden die neuen Schülerinnen und Schüler mit zwei Liedern begrüßt. Auch die Teamsprecherin im Jahrgang fünf, Eva Stankiewicz, begrüßte die Fünftklässler. Stellvertretend auch für die Klassenlehrerinnen des fünften Jahrgangs, Frau Dersmann und Frau Morasch, äußerte sie ihre Freude, mit den Kindern viel Neues kennen zu lernen und gemeinsam spannende Abenteuer zu erleben. Anschließend überraschte der Schulchor die Kinder mit zwei schwungvollen Liedern. Bevor die Klasseneinteilung vorgenommen wurde, auf die alle neuen Fünftklässler mit Spannung warteten, präsentierten die Patenschüler der sechsten Klassen Eindrücke und Aktivitäten rund um die Schule.

Weiterlesen: 20.08.17: Feierliche Aufnahme der neuen Fünftklässler an der Gustav-Heinemann-Schule Borken




23.06.17: Feierliche Schulentlassungsfeier der Gustav-Heinemann-Schule im Borkener Bürgerhaus

Hintere Reihe: Oliver Bernhardt, Tim Hellmuth, Alexander Dzyga, Felix Foß, Marco Knieling, stellvertretende Schulleiterin Jana Bäger /vorn: Schulleiterin Dr. Christine Sperlich, Valeria Diner, Laura Festor, Marie Wiegand

Die Gustav-Heinemann-Schule verabschiedete am 23.6.2017 ihren vierten Jahrgang der Offenen Schule Borken im Borkener Bürgerhaus. Die Gäste erlebten im Bürgerhaus eine kurzweilige Feier, die mit schwungvollen Musikbeiträgen der Bläserklasse 8b eröffnet wurde.

Die Schulleiterin Dr. Christine Sperlich ließ in ihrer Rede die durchlaufenen Schuljahre an der GHS Revue passieren und stellte auch die Leistung der Eltern und Lehrer heraus, die neben den eigenen Anstrengungen der Schülerinnen und Schüler zu deren Erfolg beigetragen hätten. Sie wünschte ihnen abschließend alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Der offizielle Höhepunkt war die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse durch Frau Dr. Sperlich, der stellvertretenden Schulleiterin Jana Bäger und den Klassenlehrerinnen Jane Komnick (10a), Patricia Finke (10b) und Anke Rohlfs (10c).

Die beiden Schulprecher Felix Foß und Marie Wiegand verabschiedeten sich mit einem Rückblick auf die ereignisreichen Schuljahre an der GHS und bedankten sich bei Eltern, dem gesamten Kollegium, der Schulleitung und den Schulsekretärinnen Frau Schwalm und Frau Schwarz für die schöne Zeit.

Emotionaler Höhepunkt war der Vortrag eines Abschiedsgedichts, das die Abschlussschülerin Monique Mücher selbst gedichtet hatte und gemeinsam mit Mara Beling vortrug. Dafür gab es einen großen Applaus.

Weiterlesen: 23.06.17: Feierliche Schulentlassungsfeier der Gustav-Heinemann-Schule im Borkener Bürgerhaus




28.06.17: Projekt Schulgeschichte

In der zweiten Vorhabenwoche machten sich Schülerinnen und Schüler der 9. Gymnasialklassen - angeregt durch die 700-Jahrfeier der Stadt Borken - daran, unter der Leitung der Schulleiterin Dr. Christine Sperlich die Geschichte des Schulwesens in Borken zu erforschen.

Als Einstieg diente den Schülern ein Artikel des früheren Schulleiters der Gustav-Heinemann-Schule, Hans Damm, der die „Geschichte der Schulen und Bildungseinrichtungen in Borken“ vom 16. bis zum Anfang des 21. Jahrhunderts zusammenfasst. Danach ging es auf Spurensuche im Keller der GHS. Dabei fanden sich Klassenbücher von den 1930er Jahren bis heute. Diese wurden dann äußerst intensiv nach verschiedenen Gesichtspunkten untersucht. Dabei kamen u.a. folgende sehr interessante Ergebnisse heraus:

So waren die Schüler sehr erstaunt, dass ihre Vorgänger früher auch am Samstag die Schulbank drücken mussten. Ein heute unvorstellbarer Gedanke!!

Weiterlesen: 28.06.17: Projekt Schulgeschichte




22.06.17: Auf die Plätze… fertig…

  

Am letzten Tag im Mai fanden im Blumenhainstadion ab 08:45 Uhr bei Kaiserwetter die Bundesjugendspiele für die Klassen 5 bis 10 der Gustav-Heinemann-Schule statt.

Gemessen wurde sich wie in jedem Jahr in den Disziplinen Schlagballweitwurf oder Kugelstoßen, im Weitsprung und im Sprint – je nach Alter über die 50m-, 75m- oder 100m-Strecke. Bereits im Unterricht waren im Vorfeld Zeiten über die Mittelstrecke erhoben worden. Bei den Jungen schaffte es zum zweiten Mal in Serie Lukas Frank (10b)  auf das oberste Treppchen. Bei den Mädchen durfte sich die erst 13jährige Jessica Czerwitzki (7a) über die höchste Punktzahl freuen.

Anstelle der Eliteläufe über die Mittelstrecken (800/1000m) fanden in diesem Jahr erstmals Staffelwettbewerbe statt. In allen Klassen wurden bereits im Vorfeld der Wettkämpfe jeweils 4 Jungen und 4 Mädchen als Staffelteilnehmer ausgewählt. Die 8x50m Rennen fanden im Anschluss an die übrigen Wettkämpfe statt. Unter dem begeisterten Jubel der Schulgemeinde kam es jahrgangsintern zu spannenden Rennen, die bis auf die Zielgerade keinen Sieger voraussehen ließen. 

Parallel zu den Staffeln fand darüber hinaus ein Fußballspiel „Lehrer gegen Zehntklässler“ statt. Zahlreiche Zuschauer säumten die Spielfeldbegrenzungen und feuerten beide Mannschaften tatkräftig an.

Zu einem Jahr der Neuerungen wurden die Bundesjugendspiele 2017 auch dank der Unterstützung des hessischen Turnverbandes. Mit zwei Teamern reiste der Turnbus an und auf dem Hartplatz neben dem Stadion konnten sich die eifrigen Sportler mit weiteren Spiel- und Sportgelegenheiten sowie auf einer riesigen Airtrackbahn austoben.

Wie in jedem Jahr gilt abschließend ein Dank allen fleißigen Helfern, ohne die der Auf- und Abbau der Disziplinstationen ebenso unmöglich wäre wie die kulinarische Versorgung mit belegten Brötchen, Würstchen und Getränken.