GHS-Aktuell

08.04.19: Gustav-Heinemann-Schule Borken – Musikalischer Frühlingsauftakt

Zum großen Frühlingskonzert hatte die GHS Borken am 29. März 2019 in das Bürgerhaus Borken eingeladen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 hatten in den vergangenen Wochen fleißig auf dieses Event hingearbeitet. Sie zeigten ein großes und abwechslungsreiches Programm, das den Frühling musikalisch einläutete. Durch das Programm führten vier Schüler/innen der Klassen 8 bis 10.

Die Bläserklasse 6b eröffnete das Konzert mit dem rockigen Stück „Hard Rock Blues“ unter der Leitung von Herrn Engel. Anschließend begeisterte der Kleine Chor unter der Leitung von Frau Jüngling das Publikum mit aktuellen Hits wie u. a. „Je ne parle pas francais“ von Namika. Danach präsentierten die Tänzer/innen aus der Klasse 5a zu dem Song „Pptown Funk“ einen beeindruckenden Tanz. Die Schritte stammen aus dem Videospiel „Fortnite“, welches bei Jugendlichen sehr angesagt ist.

Nach einer kurzen Umbaupause hatte die seit diesem Schuljahr bestehende Bandklasse 5b ihren ersten Auftritt. Die Schülerinnen und Schüler erlernen im Unterricht das Spielen von klassischen Bandinstrumenten sowie das gemeinsame Singen. Die Schüler/innen präsentierten einen tollen Mix aus neuen und alten Stücken.

Der Große Chor, ebenfalls geleitet von Frau Jüngling, inszenierte moderne Hits wie „Legendary“ von Weshly Arms oder „Burn“ von Elli Golding. Dabei wurde der große Chor wie auch der kleine Chor von dem Pianisten und ehemaligen Schüler Oliver Bernhardt musikalisch begleitet.  

Unser Schulsozialpädagoge Herr Becker, der in seiner Freizeit gern Musik macht, präsentierte zusammen mit einigen Lehrern seinen Rap „Astronaut oder Conflakes“ und brachte das Publikum zum Staunen. Tosenden Applaus ernteten auch Laila Mwikali und Celine Graep, die das Lied „Say something“ von Justin Timberlake mit Unterstützung der beiden Chöre sangen.

Zum Ende des wunderbaren Konzertes bedankte sich die Schulleiterin Frau Dr. Sperlich bei allen Akteuren. Abschließend tanzten alle Mitwirkenden gemeinsam mit dem Publikum den Partytanz „Macarena“.  Das war ein toller Abschluss! Alle Besucher verließen ganz beschwingt das Frühlingskonzert.

 Paul Krell und Diandra Koch (10c)





22.03.19: Wir sind genial – Sozialgenial, ein neues Projekt an der Gustav-Heinemann-Schule

Sozialgenial ist ein Projekt der Stiftung „Aktive Bürgerschaft“ in Berlin. Das Grundprinzip des Projektes ist, dass Schülerinnen und Schüler freiwillig soziale Einrichtungen  unterstützen und so ehrenamtliches Engagement zeigen. Sie entlasten die Angestellten in den Einrichtungen, indem sie bei der Betreuung von älteren Menschen und Kindern aushelfen. Gleichzeitig wird die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert und sie erhalten die Möglichkeit, einen ersten Einblick in die Arbeitswelt zu gewinnen. Die Projektteilnehmer in der GHS können sich frei entscheiden, ob sie Sozialgenial im Mittagsangebot wählen möchten. Neben der wöchentlich 90-minütigen Arbeit in der Einrichtung, welche außerhalb der Unterrichtszeit stattfindet, treffen sich die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer einmal in der Woche in der Angebotsstunde, um ihre Erfahrungen auszutauschen. 

Die soziale Einrichtung, in der die Schülerinnen und Schüler spielen, betreuen, beraten und unterstützen, ist für sie frei wählbar. Dadurch unterstützt das Projekt die oftmals überlasteten und unterbesetzten Pflegestellen und Kindertagesstätten. Diese sind für die Kooperation mit der GHS sehr dankbar, insbesondere weil in diesem Jahr drei männliche Teilnehmer in ihren Einrichtungen aushelfen. Die diesjährigen Projektteilnehmer Tim, Kai und Ridvan engagieren sich in den Borkener Einrichtungen „Kindergarten Metzen Tannen“ sowie „Tagespflegestätte Lebensraum“. Sie  lernen zahlreiche neue Menschen, Verhaltensweisen und die spätere Arbeitswelt kennen.

Verfasst von Tim Ide-Premer (8d), Kai Kessler (8d) und Ridvan Rulani (8c)





12.03.19: Eine echte Autorin hautnah erleben

Besuch der Kinder- und Jugendbuchautorin Petra Lahnstein

Am 12.03.2019 besuchte  die Kinder- und Jugendbuchautorin Petra Lahnstein im Rahmen des Deutschunterrichts den sechsten Jahrgang unserer Schule.

Die Schüler und Schülerinnen wurden schon auf das Buch aufmerksam, als die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs im Winter kleine Ausschnitte aus ihrem Werk „Hauptsache Tanzen!“ vorlasen.

In zwei Lesungen stellte sie den Schülerinnen und Schülern ihren Jugendroman vor.  Obwohl am Anfang gerade in den Augen der Jungs gehörige Skepsis beim Nennen des Titels aufgeblitzt war und unausgesprochen die Frage in der Luft der Schulbücherei hing, ob „Tanzen" wohl auch das „männliche" Interesse wecken könnte, lauschte die junge Zuhörerschaft von der ersten bis zur letzten Minute gebannt der Geschichte eines zerplatzten Geschwistertraumes und war neugierig auf des Ende, das die Autorin offen ließ. Frau Lahnstein veranschaulichte die Geschichte mit Mimik und Gestik so gut, dass die meisten Schüler unbedingt mehr erfahren wollen.

Weiterlesen: 12.03.19: Eine echte Autorin hautnah erleben




05.03.19: Themenelternabend am 18.03.19

Einfach Eltern sein – das Loslassen lernen

Ihr Kind hat wieder eine schlechte Note in Mathe? Das Handy ist der ständige Begleiter und das Kind kann sich einfach nicht an Regeln halten? Stehen Sie auch hin und wieder vor Problemsituationen mit Ihrem Kind? Konflikte lassen sich mit den richtigen Ansätzen lösen und sogar von vorne herein vermeiden. In einem mitreißenden, praxisorientierten Impulsvortrag zeigt Nadine Kleifges Ihnen wie.

Die Problematik des Lernens sowie viele weitere Alltagsprobleme lassen sich nur lösen und umgehen, wenn wir bei der Beziehungsebene anfangen:

Wie entsteht eine Bindung? Wie können wir Konflikte vermeiden? Was braucht ein Kind, um sich ideal zu entwickeln? Wie können wir das Loslassen lernen?

All diese Fragen werden interaktiv und anschaulich beantwortet. Anschließend werden Sie leichter und verständnisvoller durch den Alltag mit Ihrem Kind gehen.

Nadine Kleifges ist erfahrene Rednerin und professionell ausgebildeter Coach. Sie möchte Ihnen dabei helfen, Ihr Kind und auch sich selbst besser zu verstehen.

Wir laden Sie ganz herzlich ein.

Montag, 18. März 2019, 19.00 Uhr

Aula der Gustav-Heinemann-Schule





11.02.19: Feierliche Verabschiedung in den Ruhestand

Die Schulgemeinde der Gustav-Heinemann-Schule  verabschiedete am Freitag, 01. Februar 2019, den Oberstudienrat Bernd Hüther nach fast 35jähriger Dienstzeit in Borken feierlich in den Ruhestand. Die Feierstunde fand in großer Runde in der festlich geschmückten Mensa der Schule in Anwesenheit des Kollegiums sowie zahlreicher ehemaliger Kolleginnen und Kollegen statt. Schulleiterin Frau Dr. Sperlich würdigte Herrn Hüthers langjähriges Engagement in ihrer Rede, die von Dankbarkeit, Humor und Trauer über den Abschied geprägt waren.

Weiterlesen: 11.02.19: Feierliche Verabschiedung in den Ruhestand




06.02.19: Soll das Tragen von Jogginghosen an der Gustav-Heinemann-Schule verboten werden? Jugend debattiert – Schulwettbewerb an der GHS in Borken

Sie waren aufgeregt, angespannt, aber auch neugierig – die zwölf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 an der Gustav-Heinemann-Schule in Borken, als es für sie am vergangenen Mittwoch hieß: Nicht streiten, sondern debattieren. Statt „großer Klappe“ mit Sachkenntnis und rhetorischem Können überzeugen. Freundlich und sachlich bleiben. Den Kontrahenten respektieren, ihn ernst nehmen, ihm auf Augenhöhe begegnen.

Alles gar nicht so einfach, denn Jugend debattiert, der heute größte bundesweite Schülerwettbewerb zur sprachlich politischen Bildung, an welchem sich jährlich rund 200.000 Schülerinnen und Schüler an fast 1.100 Schulen beteiligen, stellt hohe Anforderungen an die Jugendlichen.

Weiterlesen: 06.02.19: Soll das Tragen von Jogginghosen an der Gustav-Heinemann-Schule verboten werden? Jugend...