GHS-Aktuell

18.04.17: Jugendpflegerin zu Besuch

Die Jugendpflegerin Linda Schröder kommt ab Mai 2017 regelmäßig einmal wöchentlich in der Pause in die GHS, um u.a. ihre Projekte und Freizeitangebote präsentieren zu können.

Wann: immer dienstags von 10:30 – 11:00 Uhr

Wo: Flur der Jahrgangsstufe 8

Wer: Alle interessierten Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 - 10

Kommt also vorbei, dann lernt ihr Linda Schröder und ihre Projekte kennen.

 





02.03.17: Ein „Fantastischer Abend“ an der Gustav-Heinemann-Schule Borken

Am 27.02.2017 veranstalteten wir, die Klasse 5b, in der Bücherei unserer Schule einen „Fantastischen Abend“ für unsere Eltern und weitere Gäste. Für uns war das ein großes und ziemlich aufregendes Ereignis. Bis dahin jedoch war es ein weiter Weg.

Alles fing damit an, dass wir im Deutschunterricht fantasievolle Geschichten schreiben sollten. Das war erst gar nicht so einfach. Doch letztlich waren unsere Geschichten so toll und Frau Hembd, unsere Deutschlehrerin, so begeistert, dass sie dieses Projekt noch nicht beenden wollte und die Idee für die Gestaltung eines „Fantastischen Abends“ hatte. Wir freuten uns, einmal etwas anderes ausprobieren zu dürfen.

Weiterlesen: 02.03.17: Ein „Fantastischer Abend“ an der Gustav-Heinemann-Schule Borken




27.02.17: Regionalwettbewerb Jugend-debattiert an der Gustav-Heinemann-Schule

Mittlerweile ist es schon fast eine Traditionsveranstaltung: Seit 2003 nimmt die Gustav-Heinemann-Schule (GHS) in Borken zusammen mit der Homberger Theodor-Heuss-Schule (THS) regelmäßig am Bundeswettbewerb Jugend-debattiert teil, dem mit circa 200.000 Teilnehmern inzwischen größten Schülerwettbewerb Deutschlands.  In der Zwischenzeit hat sich auch das Kasseler Wilhelmsgymnasium (WG) diesem Verbund angeschlossen, der sich zum Ziel  gesetzt hat, die Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 in die Kunst des Debattierens einzuführen, die Begabtesten unter ihnen zu fördern und eventuell für höhere Aufgaben zu qualifizieren.

    

Am Mittwoch, dem 22.02.2017 war es wieder soweit. Der Regionalentscheid fand statt, dieses Jahr in der Borkener Schule.  Die besten DebattantInnen der drei beteiligten Schulen traten gegeneinander  an und kürten die Regionalsieger für die Mittelstufe (Sek I) und die Oberstufe (Sek II). 

Weiterlesen: 27.02.17: Regionalwettbewerb Jugend-debattiert an der Gustav-Heinemann-Schule




03.02.17: Ohne Angst vor dem Zeugnistag

Iris Gutsche mit Sohn Robin und Klassenlehrerin Annika Wünscher

Auch in diesem Jahr fanden in den letzten beiden Schulwochen vor den Halbjahreszeugnissen an der Offenen Schule Borken wieder die Zeugnisgespräche statt.

Dabei kommen die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern mit ihrer Klassenlehrerin oder ihrem Klassenlehrer zu einem halbstündigen Gespräch in der Schule zusammen, in dessen Mittelpunkt die gemeinsame Reflexion des Zeugnisses steht. Allerdings stehen dabei weniger die reinen Notenziffern im Vordergrund, sondern die Erläuterung der Entwicklung in den einzelnen Fächern über das aktuelle Halbjahr hinaus. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich schriftlich auf die Gespräche vorbereiten, sich Gedanken machen, wie sie ihr Arbeits- und Sozialverhalten und ihre Entwicklung einschätzen. Sie haben im Gesprächsablauf auch das erste Wort, indem sie aus ihrer Sicht ihre schulischen Leistungen und ihre Entwicklung beschreiben bzw. reflektieren, bevor der Klassenlehrer – als Sprachrohr der einzelnen Fachlehrer – die Sicht der Schule auf die Entwicklung in den einzelnen Fächern darstellt. Dadurch wird unter anderem gewährleistet, dass besonders eklatante Abweichungen in der Wahrnehmung bestimmter Leistungen in einem vertrauensvollen Rahmen ohne Zeitdruck in Ruhe besprochen werden können. Gleichzeitig können jedoch auch gute bis sehr gute Leistungen bzw. Leistungssteigerungen angemessen gelobt und gewürdigt werden. Eltern und Kinder haben darüber hinaus die Gelegenheit, Fragen und Anmerkungen zu sämtlichen Bereichen des schulischen Lebens zu äußern, was sie vielleicht auf einem Elternabend so direkt nicht tun würden. Die Zeugnisgespräche enden in der Regel mit einer gemeinsamen Zielvereinbarung fürs neue Halbjahr, die schriftlich festgehalten, im nächsten Zeugnisgespräch wieder aufgegriffen und evaluiert wird.

Weiterlesen: 03.02.17: Ohne Angst vor dem Zeugnistag




31.01.17: Der etwas andere Start in die Schulwoche

In diesem Winter ließ der Schnee lange auf sich warten. Als er Mitte Januar endlich den Weg nach Nordhessen fand, waren die Kinder des Förderschulzweiges der GHs Borken sehr erfreut. Sie wünschten sich nichts sehnlicher, als gemeinsam mit ihren Mitschüler*innen einen ganzen Schultag auf einem Schlittenberg zu verbringen. Daher fuhren die Grundstufenklasse sowie eine Mittelstufenklasse am vergangen Montag mit ihren Klassenlehrer*innen nach Battenhausen zum Schlittenfahren. Bei traumhaftem Wetter rodelten die Schüler*innen entweder mit einem klassischen Holzschlitten, auf einer Plastiktüte sitzend oder mit einem Bob immer wieder den Hang hinunter. Das Ergebnis dieses wundervollen Tages war bei strahlendem Sonnenschein eine Menge Spaß, strahlende Gesichter, viel Schnee in der Kleidung sowie rote Nasen und kalte Hände. Die Kinder freuen sich schon jetzt auf den nächsten Schnee in Nordhessen.





03.12.16: Schülerinnen und Schüler der Offenen Schule Borken gestalten Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht mit

Der 09.11.1938 ist sicherlich einer der schwärzesten Tage in der deutschen Geschichte. Jüdische Mitbürger wurden systematisch verfolgt, gedemütigt, verletzt und ausgeraubt. Auch in Borken kam es damals – allerdings bereits in der Nacht vom 08.11. auf den 09.11. – zu Übergriffen auf Juden.

Mit diesem Thema hat sich die Klasse 10c in einigen Unterrichtsstunden beschäftigt. Anhand eines Textes von Thomas Schattner erschlossen sich die Jugendlichen gemeinsam mit ihrem Gesellschaftslehrelehrer Herr Simon die Geschehnisse dieses Abends. Mit Frau Komnick entwickelten sie darauf aufbauend ein szenisches Spiel, welches anhand von Dialogen den Schülerinnen und Schülern ermöglichen sollte, sich in die Lage der damals in Borken lebenden jüdischen Bevölkerung hineinzuversetzen. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der Gedenkfeier am Standort der ehemaligen Synagoge in der Borkener Altstadt einer erfreulich großen Zahl von Mitbürgern und Mitschülern präsentiert.

Weiterlesen: 03.12.16: Schülerinnen und Schüler der Offenen Schule Borken gestalten Gedenkveranstaltung zur...