GHS-Aktuell

10.07.18: Mountainbikeprojekt an der GHS

 

In der letzten Woche vor den Sommerferien fand an der GHS Borken eine Projektwoche statt. In einem Projekt drehte sich alles um den Drahtesel. Zunächst stand die Überprüfung der knapp 30 Fahrräder an, die die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mitbrachten. Kleine und manchmal etwas größere Reparaturen waren fällig, die Herr Grüninger aber gut durchführen konnte. Herr Simon und Herr Hölzer übten am ersten Tag mit den Schülerinnen und Schülern der fünften bis achten Klassen, dass sichere Bremsen und das sinnvolle Schalten. Außerdem standen Gleichgewichtsübungen auf dem Programm. Hier zeigten alle Teilnehmer, dass sie ihr Fahrrad schon gut im Griff haben. Anschließend begann die erste kleine Fahrradtour, bei der es darum ging, das Verhalten in der Gruppe zu trainieren.

Weiterlesen: 10.07.18: Mountainbikeprojekt an der GHS




03.07.18: „Wie Schule sein sollte…“ – GHS hoch zu Ross

Erstmalig fand in der diesjährigen Vorhabenwoche an der GHS – Offenen Schule in Borken ein Reitprojekt unter der Leitung der Lehrerin Tina Berger-Heise statt.

Interessierte Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, eine Woche lang alles rund ums Pferd auf dem Reiterhof Engeldinger in Trockenerfurth kennenzulernen.

Dort trafen die Kinder nicht nur auf Pferde und Ponys aller Größen, sondern auch auf Lamas und einen kinderfreundlichen Zirkushund. Unter fachkundiger Leitung der Reitlehrerin Frau Engeldinger lernten die Projektteilnehmer eine artgerechte Unterbringung und die Grundlagen der Pferdehaltung und -pflege kennen. Bereits am zweiten Tag hatte jedes Kind sein Lieblingspferd gefunden.

Weiterlesen: 03.07.18: „Wie Schule sein sollte…“ – GHS hoch zu Ross




16.06.18: Mathematik verbindet international – Besuch aus Izabelin und Méru

Vom 31. Mai bis zum 03. Juni 2018 besuchten 12 Schülerinnen und Schüler mit sechs Begleitpersonen aus Izabelin und Méru ihre Partnerschule in Borken. Die Unterbringung aller Beteiligten erfolgte in Gastfamilien. Grund des freudigen Zusammentreffens war nicht, wie zu vermuten gewesen wäre, ein Fremdsprachenfach, sondern die Mathematik.

Von der polnischen Partnerschule in Izabelin wurde im Jahr 2012 ein Mathematikwettbewerb ins Leben gerufen, an dem bereits seit fünf Jahren SchülerInnen der Gustav-Heinemann-Schule teilnehmen. Auf Borkener Seite nahmen im Frühjahr 2018 sechs SchülerInnen den 60 minütigen Test sowie im Anschluss daran die Vorbereitung und Durchführung einer Präsentation über einen berühmten Mathematiker in Angriff. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand dieses Mal Nikolaus Kopernikus, dessen Vorstellung des heliozentrischen Weltbildes im 15. Jahrhundert für große Aufmerksamkeit sorgte.

Weiterlesen: 16.06.18: Mathematik verbindet international – Besuch aus Izabelin und Méru




21.06.18: Abschlussfeier am Schulzweig mit dem Förderschwerpunkt Lernen der Gustav-Heinemann-Schule Borken

Am 20. Juni 2018 war es endlich soweit. Für zwei Mädchen und drei Jungen von insgesamt 14 Schülerinnen und Schülern der Berufsorientierungsstufe des Schulzweiges mit dem Förderschwerpunkt Lernen der Gustav-Heinemann-Schule hieß es Abschied nehmen. Sie erhielten ihre Abschlusszeugnisse. In einer kleinen Feierstunde wurde auf vergangene Zeiten zurückgeblickt, die eine oder andere Träne vergossen und so manch kreatives Geschenk übergeben. Eltern, Gäste, Lehrerinnen und die Schulleiterin Frau Dr. Sperlich erhielten einen Einblick in ein gelungenes Schuljahr mit Schülerinnen und Schülern, die eine ganz besondere Klasse repräsentierten. In all ihrer Unterschiedlichkeit wurde jeder respektiert und nach seinen Möglichkeiten gefördert. Frau Uecker als Klassenlehrerin lobte den Zusammenhalt der Klasse, die gelungene Klassenfahrt auf die Insel Rügen sowie die Ausflüge zum Berufsbildungswerk nach Kassel und verschiedene Betriebsbesichtigungen. Unvergessen wird auch ein Filmprojekt bleiben, bei dem die Schülerinnen und Schüler einen eigenen Film im Filmmuseum in Frankfurt gedreht haben. Untermalt wurde die Feierstunde musikalisch durch die Parallelklasse, die mit Liedern von Abba, den Prinzen und den Toten Hosen überzeugen konnten. Eine gelungene Verabschiedung, die anschließend durch ein Grillen mit gemütlichem Beisammensein und letzten Gesprächen ausklang.





27.05.18: Schüler bekommen Grundgesetz überreicht

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgang 9 der Gustav-Heinemann-Schule erfuhren anhand dieses Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes, welch wichtige Bedeutung die deutsche Verfassung für jeden Einzelnen hat. Zum 69. Geburtstag des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland hatten sich die Schülerinnen und Schüler in der Aula ihrer Schule versammelt.

Unter Moderation von Herrn Hüther, GL-Lehrer der Schule, wurde der Ehrenbürgermeister der Stadt Borken, Bernd Heßler, begrüßt.

Herr Hüther erklärte den Jugendlichen, dass auf den Tag vor 69 Jahren, am 23. Mai 1949, das Grundgesetz vom Parlamentarischen Rat verkündet wurde. Um das Ziel des Grundgesetzes hervorzuheben, ging er auch auf die Vorgeschichte, die Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg, ein. Denn in der Zeit des Nationalsozialismus war an eine Sicherung der Grundrechte und eine freiheitlich-demokratische Grundordnung nicht zu denken. Zudem erfuhren die Schülerinnen und Schüler, weshalb Deutschlands Verfassung Grundgesetz heißt und eben nicht den Namen Verfassung trägt.

Weiterlesen: 27.05.18: Schüler bekommen Grundgesetz überreicht




20.05.18: Leseratten und Nachwuchsautoren des 6. Jahrgangs der Gustav-Heinemann-Schule Borken

Besuch der Kinder- und Jugendbuchautorin Petra Lahnstein

Am 15.05.2018 besuchte  im Rahmen des Deutschunterrichts die Kinder- und Jugendbuchautorin Petra Lahnstein den 6. Jahrgang unserer Schule.

In zwei Lesungen stellte sie den Schülern und Schülerinnen ihren Jugendroman "Tanzen" vor.  Obwohl am Anfang gerade in den Augen der Jungs gehörige Skepsis beim Nennen des Titels aufgeblitzt war und unausgesprochen die Frage in der Luft der Schulbücherei hing, ob "Tanzen" wohl auch das "männliche" Interesse wecken könnte, lauschte die junge Zuhörerschaft von der ersten bis zur letzten Minute gebannt der Geschichte eines zerplatzten Geschwistertraumes und war neugierig auf des Ende, das die Autorin mit einem Augenzwinkern nicht verriet.

Weiterlesen: 20.05.18: Leseratten und Nachwuchsautoren des 6. Jahrgangs der Gustav-Heinemann-Schule Borken