GHS-Aktuell

06.04.20: Liebe Schülerinnen und Schüler,

hier ist Herr Becker, euer Schulsozialarbeiter.

Wir haben uns eine Weile nicht gesehen und nicht gehört. Ich war in Elternzeit und bin nun zurück, jedoch nicht, wie gewohnt, hinter meinem Schreibtisch in der Schule, sondern digital.

Mich haben die Veränderungen durch das Virus genauso überrascht wie wahrscheinlich die meisten von euch. Mein Alltag hat sich sehr stark verändert und mir wird klar, wie schön es eigentlich ist, Freunde, Bekannte und euch ‚live‘ und direkt zu erleben. Ich denke, jeder macht sich so seine Gedanken in dieser ‚verrückten‘ Zeit. Mir hilft es, wenn ich meine Gedanken anderen Menschen sagen kann.

Viele von euch kennen es, dass ich eine Offene Sprechzeit in meinem Büro habe. Das Angebot möchte ich euch nun online machen:

Ihr habt ein Anliegen, macht euch Gedanken über dies und das, wollte etwas loswerden, fragen, wollt jemandem erzählen, wie ihr es schafft, diese Zeit zu meistern, habt Sorgen, die ihr an einen sicheren Ort tragen wollt?

Schreibt mir eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie in der Schule habe ich eine Schweigepflicht, das bedeutet, dass ich nichts von dem weitererzählen darf, was wir besprechen. Das gilt auch für Emails!

Das Angebot ist natürlich freiwillig für alle, die Interesse daran haben. Ich werde mich aus dem ‚Homeoffice‘ (bei mir ist das der Küchentisch) bei euch melden.


Ich freue mich, von euch zu hören!

Beste Grüße

Herr Becker





31.03.20: Schweigen ist nicht immer Gold…

Am Mittwoch, den 19.02.2020, hatte die Gustav-Heinemann-Schule in Borken die große Ehre nun bereits zum dritten Mal den alljährlichen Schulverbundswettbewerb im Debattieren auszurichten, an dem in diesem Jahr neben unserer Schule auch die Schulsieger der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule aus Homberg/ Efze sowie des Engelsburg-Gymnasiums und des Wilhelmsgymnasiums aus Kassel teilnahmen. Pünktlich um 8:15 Uhr fanden sich an diesem Tag insgesamt 16 Teilnehmer /innen der Sekundarstufe I und acht Teilnehmer /innen der Sekundarstufe II mit den entsprechenden Juroren und Jurorinnen und Zeitnehmer/ innen der einzelnen Schulen ein. 

Weiterlesen: 31.03.20: Schweigen ist nicht immer Gold…




Die mündliche Prüfung DSD I findet am 30.03.2020 nicht statt. Der neue Termin wird später bekannt gegeben.





26.03.20: Kalte Tage und heiße Abende in Schönau am Königssee.

Traditionell fuhr der Jahrgang sieben in diesem Winter wieder nach Schönau am Königssee. Der Schnee ließ in diesem Jahr auf sich warten, jedoch hatten alle Kinder viel Spaß und haben außerplanmäßige Exkursionen durchgeführt und kleinere Abenteuer erlebt. Zu den Highlights zählten eine Wanderung zum Malerwinkel mit wunderbarem Blick auf die Kirche St. Bartholomä sowie ein Besuch der Bobbahn am Königssee. Hier fanden die Trainingsläufe des Viessmann Rennrodel-Weltcups statt. Zur großen Freude der Kinder schneite es ab Mitte der Woche und alle konnten drei Tage Ski fahren. Am letzten Abend wurde die Woche in Schönau mit einem bunten Rahmenprogramm beendet.

Weiterlesen: 26.03.20: Kalte Tage und heiße Abende in Schönau am Königssee.




01.03.20: Schönau am Königssee:

Berichte über die Klassenfahrt vom 23.02.2020 bis zum 01.03.2020. Geschrieben von Schülerinnen und Schülern der Klasse 7c.

Hier geht es zur Bildergalerie: http://xform.de/wp/eva-stankiewicz-ghs-borken-fotogalerie-schoenau/

Busfahrt nach Schönau (Jannik)

Am Sonntag, den 23.02.2020, wurden die Busse um 7.30 Uhr mit unserem Gepäck beladen für die Busfahrt nach Schönau am Königssee. Um 8.00 Uhr ging die Fahrt nach Schönau pünktlich los, die Fahrt dauerte ungefähr 8 Stunden. Nach etwa 2 Stunden haben wir die erste Pause gemacht, sodass jeder, der musste, auf die Toilette gehen konnte bzw. noch etwas zu essen für die Fahrt kaufen konnte. Nach einer halben Stunde ging es dann weiter mit der Fahrt. Die Fahrt verlief bis zur nächsten Pause gut. Die zweite Pause war in Greding bei McDonald‘s. Da hatten wir alle 45 Minuten Zeit, um etwas zu essen. Nachdem alle fertig waren mit Essen, ging die Fahrt nach Schönau weiter. Bis auf einen kleinen Stau verlief die weitere Fahrt auch ganz gut. Nachdem wir den Stau hinter uns gelassen haben, hatten wir die letzte Pause von 15 Minuten. Die Fahrt ging weiter, als alle wieder in den Bussen waren. Der Rest der Fahrt verging wie im Flug und wir sind ungefähr um 16:00 Uhr in Schönau am Buchenhaus angekommen. Die Busse wurden ausgeladen und alle konnten ins Haus gehen und ihre Zimmer beziehen und die Koffer auspacken.

Weiterlesen: 01.03.20: Schönau am Königssee:




16.03.20: Arbeitsaufträge für alle Klassen. Auf dieser Homepage unter Downloads