12.09.17: „Wir woll‘n zurück nach Westerland….“

Geschrieben von Pressedienst OSB

Noch eine weitere Woche“ Sommerurlaub“ konnten die 8 bis 14-jährigen Kinder aus zwei Klassen des Förderschulzweiges der Offenen Schule Borken Anfang September auf ihrer Klassenfahrt nach Sylt erleben.

Bei bestem Wetter konnten wir jeden Tag im Meer baden und wunderschön war es mitzu-erleben, wie intensiv die Kinder, von denen viele noch nie am Meer gewesen waren, den Strand, das Meer und die Wellen genossen.

Auch die Fahrradtour durch die Dünenlandschaft mit Ausblick aufs Meer und die anschließende Schifffahrt mit einem Fischkutter waren ein tolles Erlebnis. Wir konnten Seehunde, die ihren Kopf aus dem Wasser streckten, beobachten, aber auch Seesterne, Krebse und Austern in die Hand nehmen. Die Allermutigsten hatten die Möglichkeit, frisch gefischten Meersalat zu probieren.

 

Bei einem Besuch des Aquariums in Westerland  beobachteten die SchülerInnen fasziniert Haie, riesige Rochen, Kraken und viele weitere interessante Meeresbewohner.

Das Gelände des Jugendseeheims bot allen vielfältige Möglichkeiten, die übrige Zeit zu  gestalten. Die allabendlich von SchülerInnen der verschiedensten Schulen veranstaltete Disco war ein begehrtes Ziel und bot die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, aber auch die Turnhalle, die Spielplätze und der Minigolfplatz, die Freiluftbühne und natürliche Verstecke und Kletterbäume wurden rege genutzt. Die Kinder hatten außerdem schnell Kontakt zu der netten Kioskbesitzerin und anderen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Heims geknüpft und waren bald als beliebte und kommunikationsfreudige Gäste bekannt.

Zum Ende der Klassenfahrt erlebten wir bei einer Nachtwanderung noch einmal Strand und Meer bei Vollmond und bei unserem letzten Bad im Meer hatten wir sogar das Glück, dass Schweinswale unseren Strand besuchten und direkt neben uns schwammen und aus dem Wasser auftauchten.

Für uns alle war nach dieser Klassenfahrt klar: Die lange Zugfahrt hatte sich mehr als gelohnt und „Wir woll‘n zurück nach Westerland...!“