03.07.18: „Wie Schule sein sollte…“ – GHS hoch zu Ross

Geschrieben von Pressedienst OSB

Erstmalig fand in der diesjährigen Vorhabenwoche an der GHS – Offenen Schule in Borken ein Reitprojekt unter der Leitung der Lehrerin Tina Berger-Heise statt.

Interessierte Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, eine Woche lang alles rund ums Pferd auf dem Reiterhof Engeldinger in Trockenerfurth kennenzulernen.

Dort trafen die Kinder nicht nur auf Pferde und Ponys aller Größen, sondern auch auf Lamas und einen kinderfreundlichen Zirkushund. Unter fachkundiger Leitung der Reitlehrerin Frau Engeldinger lernten die Projektteilnehmer eine artgerechte Unterbringung und die Grundlagen der Pferdehaltung und -pflege kennen. Bereits am zweiten Tag hatte jedes Kind sein Lieblingspferd gefunden.

 

Nachdem die Kinder auch das Auftrensen und Satteln gelernt hatten, ging es zur Bodenarbeit und für erste Reitversuche in die offene Reithalle.

Bei einer Vielzahl von Übungen neben und auf dem Pferd lernten die Reitneulinge mit Pferd und Klassenkameraden im Team zu arbeiten. Zum Schluss liefen nicht nur die Pferde im Slalom, sondern auch die GHS-Reiter hatten Spaß daran.

Am letzten Projekttag fand ein gemeinsamer geführter Ausritt mit jedem Kind auf „seinem“ Liebling statt. Der anschließende Abschied fiel allen sehr schwer.

 „So sollte Schule immer sein!“, fasste als Rückmeldung einer Schülerin den pädagogisch-sozialen Nutzen dieses ganzheitlichen Projektes treffend zusammen und bestärkte die Initiatorin Frau Tina Berger-Heise darin, das Projekt fortzuführen.