05.09.2018: Matthias Schmidt – neuer Kollege an der Gustav-Heinemann-Schule Borken

Geschrieben von Pressedienst OSB

 

Seit August 2018 wird das Kollegium der GHS durch den Sport- und Französischlehrer Matthias Schmidt ergänzt. Nach dem Abitur ging er als „Au-pair“ erst einmal für 6 Monate nach Frankreich, um Land, Leute und natürlich auch die Sprache besser kennenzulernen. Anschließend studierte er seine beiden Unterrichtsfächer in Kassel für das Lehramt an Gymnasien. Höhepunkt des Studiums war das Auslandssemester in Südfrankreich in Montpellier, in welchem er Sprach- und kulturelle Kenntnisse weiter vertiefen konnte. Das Referendariat absolvierte er erfolgreich mit dem Zweiten Staatsexamen an der Albert-Schweitzer-Schule in Kassel. Ein Schwerpunkt seines pädagogischen Handelns ist die Vermittlung von vielfältigen Bewegungsangeboten. Außerdem sieht er sich als „Teamplayer“, der den Einzelnen sieht und ihm hilft, seine Rolle in der Gemeinschaft wahrzunehmen.

In Anschluss an seine Ausbildung zog es ihn 2002 erst einmal nach Süddeutschland nach Lörrach, wo er 13 Jahre als Gymnasiallehrer arbeitete. Von 2015 bis 2018 lebte er mit seiner Frau im schönen Nachbarland Frankreich, wo er sich ehrenamtlich in einer Kirchengemeinde engagierte. Seit Juli 2018 ist er als gebürtiger Bad Arolsener wieder zurück in der alten Heimat, um u.a. näher bei der Familie zu sein.

Das Konzept der Offenen Schule Borken, mit selbständiger Lernzeit und einem vielfältigen Ganztages-Angebot für die Schülerschaft entspricht dabei genau seinen Vorstellungen von einer Schule, die neben Wissen besonders auch Werte vermitteln möchte. In diesem Schuljahr ist Matthias Schmidt Klassenlehrer der 5a und von Beginn an toll von seinen Kolleginnen und Kollegen in das Konzept und die Arbeitsweise im Jahrgang 5 hineingenommen worden. Er freut sich auf die Kooperation mit dem neuen Kollegium, den Eltern sowie die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern.