05.12.18: Leseratten erstellen Buchpräsentationen – Vorlesewettbewerb an der Gustav-Heinemann-Schule Borken

Geschrieben von Pressedienst OSB

Mit viel Freude, Motivation und Begeisterung arbeiteten die Schülerinnen und Schüler auf den diesjährigen Vorlesewettbewerb aller sechsten Klassen hin, der am 03.12.2018 in der Schulbücherei der GHS in gemütlicher Atmosphäre stattfand.

Zunächst hieß es, sich sein Lieblingsbuch zu schnappen und dazu eine Buchvorstellung vorzubereiten. Wochenlang wurden in den Klassenzimmern Plakate zu den Lieblingsbüchern gestaltet, Inhaltsangaben geschrieben, spannende Textstellen zum Vorlesen gesucht und natürlich das flüssige und betonte Lesen geübt. Die Schüler und Schülerinnen stellten ihre Lesekünste zunächst in den Klassen zur Schau, so dass in jeder der drei sechsten Klassen ein Lesesieger und ein Stellvertreter gewählt werden konnte.

 

Am Montagmorgen, kurz vor Beginn des Lesewettbewerbs, stellte sich jedoch heraus, dass beide Siegerinnen aus der Klasse 6c erkrankt waren.  Schnell erklärte sich Nico Roehl (6c) bereit, eine Textstelle aus seinem Buch „Harry Potter und der Feuerkelch“ vorzulesen und damit seiner Klasse die Ehre zu machen, auch am diesjährigen Wettbewerb teilzunehmen. Die weiteren zwei Klassensieger, Michael Richter (6a) und Lena Zimmermann (6b) waren wie Nico Roehl (6c) auch, in Anbetracht der großen Zuhörerschaft, immens aufgeregt.

Alle drei Klassen durften den drei Schülern beim Vorlesen zuhören. Auch die Jury, bestehend aus Frau Eigl, Frau Bohm, Frau Hansen, Frau Lehmann, Inhaberin des Buchladens Bücherwurm sowie ihrer Mutter, und dem Vorjahressieger Luca Möller freuten sich auf dieses Ereignis.

Nach einer beeindruckenden musikalischen Eröffnung durch die Bläserklasse 6b unter der Leitung von Herrn Engel konnten die Klassensieger mit dem Vorlesen ihrer intensiv vorbereiteten Textstellen beginnen. Die Jury bewertete die ausgewählte Textstelle, die Lesetechnik und deren Interpretation, was sicherlich keine leichte Aufgabe war. Alle Schülerinnen und Schüler stellten ihr Können unter Beweis und machten es der Jury ziemlich schwer. Letztendlich konnte Nico Roehl (6c) am meisten überzeugen und darf als Schulsieger am Kreisentscheid, der im nächsten Jahr stattfindet, teilnehmen. „Ich konnte mich doch gar nicht vorbereiten und habe trotzdem gewonnen“, strahlte Nico.

Alle Teilnehmer, sogar die zweitplatzierten Klassensieger, freuten sich, als sie am Ende des Wettbewerbes ganz überraschend als Anerkennung für ihre tollen Leistungen von Frau Lehmann gesponserte Geschenke überreicht bekamen.

Auf ihrem Weg von den Buchvorstellungen bis hin zum Vorlesewettbewerb ist es den Deutschlehrerinnen der 6. Jahrgangsstufe gelungen, einen motivierenden Rahmen für die Schülerinnen und Schüler zu schaffen, und den Stellenwert des Lesens wieder ein Stück weit mehr in die Lebenswelt der Kinder zu rücken. Heutzutage erleben leider viele Lehrerinnen und Lehrer, dass Kinder kaum für das Lesen zu begeistern sind. Dieser Realität versucht die GHS seit Jahren durch die fest im Stundenplan integrierte Leseförderungsstunde in der zum Lesen einladenden Atmosphäre ihrer Schulbücherei entgegenzuwirken und mehr Begeisterung und Freude für das Lesen als wichtiger Bestandteil der allgemeinen Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe zu wecken.