25.09.19: Lernen in Wohlfühlatmosphäre - selbstgemacht

Geschrieben von Pressedienst OSB

Förderschülerinnen und Förderschüler am Förderschulzweig der Gustav-Heinemann-Schule Borken haben gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin ihre Lernumgebung in den letzten Schulwochen verschönert. Im gemeinsamen Arbeitslehreunterricht wurden drei Klassenraumtüren ausgehängt, abgeschliffen und neu lackiert.

Der handlungsorientierte und alltagspraktische Unterricht vermittelt den Schülerinnen und Schülern Einblicke in die richtige Handhabung von unterschiedlichen Werkzeugen und Materialien, gewinnt gleichzeitig Einblicke in handwerkliche Berufe und deren Aufgabenformate.

Fächerübergreifend mit den Fächern Deutsch, Kunst und Berufsorientierung wurde theoretisch als auch praktisch der Lernort Schule „heimischer“ gestaltet und aufgewertet. Die neu lackierten Türen sind sowohl stimmig mit dem vorherrschenden Farbkonzept am Schulzweig, als auch multifunktional nutzbar dank dem einseitig verwendeten Tafelkreidenlack.

Einen individuellen Beitrag zur Schulgemeinschaft leisteten:

Jenny Borchert, David Matthes, Julian Pfannkuche, Milan Anar, Geraldine Denzer, Michelle Süsse, Rojda Idem, Robert Winterstein, Jasmin Enders, Jannick Klinger, Jan Wahl, Lea Messerer, Julia Liefhold, Kimberly Germ

(Klasse H1- Berufsorientierungsstufe; Klassenlehrerin: M. Köhler-Richardt)