22.03.22: Hilfe zur Ersthilfe – Lehrkräfte nahmen an Rettungskurs teil

Geschrieben von Pressedienst OSB

An einem Freitag Anfang März blieben zwanzig Lehrkräfte nach Unterrichtsschluss noch einige Stunden länger in der Schule, um ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen. Mit dabei war auch unsere Schulsekretärin Frau Breitschwerdt-Hill, die tagtäglich mit mehreren Wehwehchen und Notfällen konfrontiert wird. Den von Frau Jüngling angeregten und organisierten Kurs leitete Corvin Weikart vom ASB Kassel auf fachkundige, strukturierte und kurzweilige Art und Weise.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren unter anderem, dass die amerikanische Notrufnummer 911 weltweit funktioniert, weshalb eine Rettungsdecke zwei Farben hat, dass ein Wurf-Warndreieck erst noch erfunden werden muss und dass es nicht unbedingt notwendig ist, während der Herz-Lungen-Wiederbelebung „Stayin‘ Alive“ oder „Atemlos“ zu singen. Trotz der Infektionsschutzmaßnahmen bestand außerdem die Möglichkeit, praktische Maßnahmen wie die stabile Seitenlage, die Herzdruckmassage oder das Anlegen eines Druckverbands zu üben.

Zum Schluss demonstrierte Herr Weikart, dass Ersthelfer beim Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED), wie sie zum Beispiel in Banken und Einkaufszentren hängen, eigentlich nichts falsch machen können. Überhaupt versicherte der Rettungssanitäter wiederholt, dass zu handeln im Notfall immer besser ist, als wegen möglicher Komplikationen zu zögern.