30.06.22: Bericht über die „vocatium“ am 21.06.2022

Geschrieben von Pressedienst OSB

Am 21.06.2022 gegen 9.00 Uhr sind die Klassen 10c und 9d gemeinsam vom Bahnhof in Borken mit dem Zug nach Kassel gefahren.

Dort haben wir die „vocatium“ im Kongress Palais Kassel besucht.

Die „vocatium“ ist eine Bildungsmesse, auf der sich Schüler und Schülerinnen aber auch Studenten und Studentinnen über Ausbildung, Studium, verschiedene Berufe und auch Praktikum informieren können.

Zur Vorbereitung auf die Bildungsmesse bekamen wir einige Zeit vorher einen Zettel mit allen Unternehmen, die ihren Beruf dort vorstellen. Wir konnten ankreuzen, zu welchen Unternehmen wir gehen wollen und über welche Berufe wir gern mehr erfahren wollen.

Auf der Bildungsmesse sind wir dann zu einem vereinbarten Termin zu diesen Unternehmen gegangen und haben den Ausstellern Fragen zu ihren Berufen gestellt.

Ich war zuerst bei Kassel Marketing und habe mich über den Beruf „Kaufmann/- frau für Büromanagement“ informiert.

Folgendes wurde mir über den Beruf erzählt:

 

Es gibt verschiedene Bereiche, der Bereich „Marketing“ ist der größte. Es gibt aber z.B. auch noch das Sekretariat und den Campingplatz. In der Ausbildung durchläuft man alle Bereiche, die es gibt. In jedem Bereich ist man für ca. drei Monate. Wenn man auf dem Campingplatz ist, hat man unter anderem die Aufgabe, die Camper/innen in Empfang zu nehmen und zu begrüßen.

Im Sekretariat erledigt man Aufgaben zum Rechnungswesen.

Zu den Aufgaben, die man im Bereich „Marketing“ hat, zählen das Erstellen von Printmedien (Flyer), das Organisieren von Weihnachts- und Sommerfesten und das Posten verschiedener Dinge auf „social media“.

Danach hatte ich einen Termin bei „Diakonie Hessen und Evangelische Kirche von Kurhessen Waldeck“ und habe mich dort über den Beruf „Verwaltungsfachangestellte/r“ informiert.

Dort wurde mir folgendes über den Beruf erzählt:

Man muss mindestens einen Realschulabschluss aufweisen, um dort eine Ausbildung beginnen zu können. Die Hauptaufgabe, die man als „Verwaltungsfachangestellte/r“ hat, ist die Arbeit am Computer, dennoch ist der Beruf sehr abwechslungsreich.

Man muss nicht immer nur in einem Bereich tätig sein, außerdem gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.
Teamarbeit ist sehr wichtig und die evangelische Konfession ist nicht zwingend erforderlich, um bei der „Diakonie Hessen und evangelische Kirche von Kurhessen Waldeck“ zu arbeiten.

Auf der „vocatium“ konnte man aber auch spontan zu Unternehmen gehen, bei denen man keinen Termin hatte und sich über deren Berufe informieren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir die „vocatium“ gut gefallen hat. Alle Aussteller waren sehr freundlich, haben sich viel Zeit genommen und alle meine Fragen beantwortet.

 

Feya Brassat, 9d