11.04.12: Fußballschule

Geschrieben von Pressedienst OSB

Feriencamp mit der Uwe-Bein-Fußballschule stößt auf große Begeisterung

67 Jungen und Mädchen trafen sich zum dritten Ferienprojekt vom 10. bis 12. April 2012 im Blumenhainstadion in Borken mit der professionellen Fußballschule des Weltmeisters Uwe Bein. Das Trainerteam vervollständigten Wolfgang Bartusch (Chefcoach Thüringer Fußallverband) und der ehemalige Bundesligaprofi Frank Greiner sowie die Fußballlehrer Uli Zinke, Martin Stein und Alexej Möller.

 

Zwischen den anspruchsvollen Trainingseinheiten, die vormittags und nachmittags stattfanden, aßen die Schüler mit ihren Trainern gemeinsam in der Mensa der Schule. In den Gesprächen mit den sehr engagierten Schülern wurde deutlich, dass die sportlichen Anforderungen sehr hoch waren und die Schüler teilweise an ihre Leistungsgrenzen herangeführt wurden. Die Trainer zeigten sich sehr zufrieden über die Anstrengungsbereitschaft und die Fähigkeiten der Nachwuchskicker und waren außerdem vom gesamten Umfeld mit Stadion, Sporthallen und Verpflegung  begeistert.

Die Organisation lag in den bewährten Händen der Schulsozialpädagogin Theresa Kuhn, die damit erstmals ein Großprojekt mit der Unterstützung der Stadt Borken auf hohem Niveau gemanagt hat. „Mit diesem von der Stadtsparkasse Borken und der Sparkassenversicherung sowie der Offenen Schule geförderten Ferienprojekt konnte ich endlich dem Wunsch vieler Schülerinnen und Schüler nach einem Fußballprojekt in den Ferien gerecht werden“ äußerte sich Kuhn sehr zufrieden am Ende des dritten Tages und bedankte sich besonders bei Siegfried Bank für die hervorragende Unterstützung.

Am Ende der Fußballschule zeichnete Herbert Appel von der Sportförderung der SV Sparkassenversicherung besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit Pokalen und Fußbällen aus. Schulleiter H. Meier zeigte sich sehr erfreut darüber, dass zum Ende des begeisternden Ferienprojektes die Förderer Bürgermeister Bernd Heßler, Sparkassendirektor Christoph Ernst sowie Marketingleiterin Karin Koch und Carsten Schletzke von der Sparkassenversicherung gekommen waren, um die Trainer sowie die Schülerinnen und Schüler zu verabschieden. Einen besonderen Gruß richtete er an die Sportklasse 5a, aus deren Mitte 11 Schüler am Projekt teilnahmen. Viele der Schülerinnen wollten zum Schluss von T. Kuhn wissen, wann die nächste Fußballschule stattfinden werde, ein Zeichen für gelungene Tage.