20.08.12: 1. Vorhabenwoche

Geschrieben von Pressedienst OSB

Planung der ersten Vorhabenwoche abgeschlossen

Die Teamsprecher der Jahrgänge 5 – 10 haben die Planungen für die erste Vorhabenwoche dieses Schuljahres abgeschlossen und sind gespannt, wie ihre Schüler die sehr stark handlungsorientierten Vorhaben in der kommenden Schulwoche umsetzen werden. Dabei wird es ganz spannend sein, wie die Schülerinnen und Schüler mit den an sie gestellten Anforderungen umgehen werden.

Die Fünftklässler starten nach einer Einführungswoche in der Schule und nur einer „normalen Schulwoche“ am 27. August nach Lauterbach in die dortige Jugendherberge, um sich in einer neuen Umgebung näher kennenlernen zu können.

Für die Sechstklässler heißt es „raus aus dem Klassenzimmer, rein in die freie Natur“. Insgesamt sieben verschiedenen Stationen aus den Bereichen Biologie, Erdkunde, Deutsch, Mathematik, Kunst und Religion, die rund um den Borkener See aufgebaut werden, müssen die Schüler an insgesamt vier Tagen absolvieren. An einem Tag wird die Documenta in Kassel besucht.

Die Siebtklässler bereiten in Projekten die im Februar 2013 anstehende Fahrt mit sportlichem Schwerpunkt nach Schönau am Königssee vor. Die Sportklassen 7a und 7c unternehmen an zwei Tagen erste Fahrversuche mit dem Kanu auf dem Singliser See. Sie schlagen ihr Schlaflager am Gemeinschaftshaus in Gombeth auf und sind schon ganz gespannt, ob ihre Boote kentern werden. Fabian Görlich und Alexander Simon sind sehr dankbar für die Unterstützung vom Tuspo Borken.

Petra Gebhart, die Mathematiklehrer des 8. Schuljahres und die Klassenlehrer beschäftigen sich und ihre Schüler mit Flächenmaßen, Flächenberechnungen, Maßstabsberechnungen und Winkelmessungen durch praktische Aufgabenstellungen auf dem Schulhof und in der Sporthalle. Mit diesen Voraussetzungen ausgestattet werden die Schüler die Stockelache erfolgreich vermessen. Außerdem beschäftigten sich die Schüler mit besonderen Linien im Dreieck und konstruieren sowohl im eigenen Heft aber auch am Computer mit einer entsprechenden Geometrie-Software Dreiecke und nutzen dabei ihre Erfahrungen aus den Vortagen.

Den Abschluss bildet ein Besuch des Mathematikums in Gießen, bei dem in Kleingruppen Fragestellungen zu Exponaten beantwortet werden.

Für die Neuntklässler stehen Fragen der Berufserkundung, die Vorbereitung des Betriebspraktikums im Januar und zwei Exkursionen in das VW-Werk nach Baunatal sowie zur Firma B. Braun nach Melsungen an.

Die Zehntklässler freuen sich riesig auf ihre Studienfahrt in die Bundeshauptstadt, in der Besuche des Bundestages, des Bundesrates und in die Hessische Landesvertretung anstehen. Auf noch größeres Interesse wird natürlich das Leben im sommerlichen Berlin auf den Straßen und Plätzen stoßen.