21.01.13: Erstes Betriebspraktikum im Jahrgang 9 der Offenen Schule

Geschrieben von Pressedienst OSB

Schülerinnen und Schüler lernen 14 Tage lang Betriebe im Praktikum kennen

Die durch einen Erlass des Hessischen Kultusministeriums geregelte Zusammenarbeit zwischen Schule und Betrieb gehört an der Gustav-Heinemann-Schule seit je her zum Schulalltag. So ist es bereits seit langen Jahren Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler des gesamten Jahrgangs 9 direkt nach den Weihnachtsferien zwei Wochen lang in verschiedenen Betrieben unterschiedlichste Berufsfelder kennen lernen. Dabei sollen die Praktikanten unter anderem einen Einblick in Arbeitstechniken im gewählten Berufsfeld erhalten, sich mit typischen Arbeitsabläufen vertraut machen und dadurch  für die schulische und berufliche Ausbildung stärker motiviert werden.

Am heutigen Freitag, dem 25.01.2013, beenden 75 Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Betrieben Nordhessens ihr zweiwöchiges Praktikum. Sinnvoll ist die Durchführung derartiger Praktika aber selbstverständlich nur dann, wenn diese gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern vor- und schließlich auch nachbereitet werden. Bereits im Vorfeld wurde die erste Vorhabenwoche mit Betriebsbesichtigungen vom 27. bis 31. August 2012 durchgeführt. Im Gesellschaftslehreunterricht wurden verschiedenste Berufsfelder erkundet, Interessen mit Hilfe des Berufswahlpasses geweckt, Erwartungen formuliert und Anregungen für die Wahl von Praktikumsbetrieben geschaffen.

Auch während der Durchführung des Betriebspraktikums bleiben die Schüler nicht auf sich allein gestellt. Alle Lehrerinnen und Lehrer des Jahrgangs betreuen mehrere Schüler im Praktikum, bieten Beratung bei Problemen und stehen in engem Kontakt mit den einzelnen Betrieben. In der Nachbereitung am kommenden Montag werden schließlich die Erwartungen und die tatsächlichen Erfahrungen gegenübergestellt und erste Schlussfolgerungen für den eigenen späteren beruflichen Werdegang gezogen.

Mit nur einem Praktikum im Januar gibt sich die Gustav-Heinemann-Schule aber nicht zufrieden. Ziel ist es, möglichst einen weit gefächerten Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, findet für die Neuntklässler vom 19. Juni bis 3. Juli 2013 ein weiteren Betriebspraktikums gegen Ende des Schuljahres in einem anderen Betrieb statt. Damit nicht genug: Schülerinnen und Schüler der 10. Hauptschulklasse haben mit zwei zusätzlichen Praktika die Möglichkeit, ihren Horizont noch weiter zu vergrößern.

Viele Firmen arbeiten mittlerweile seit Jahrzehnten mit der Gustav-Heinemann-Schule eng und sehr vertrauensvoll zusammen. Sie geben den Schülern der GHS immer wieder die Möglichkeit, Einblicke in innerbetriebliche Abläufe zu nehmen. Und nicht nur das: Viele Firmen bieten ihren ehemaligen Praktikanten immer wieder Ausbildungsplätze an. Hierfür und für das Angebot von Praktikumsplätzen danken die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler ganz herzlich.