GHS-Aktuell

16.03.14: Lea Matthias präsentiert Eindrücke ihrer Indienreise

Vier Wochen Indien im Herbst des letzten Jahres. Lea Mathias, Schülerin der 9c, präsentierte ihre Eindrücke einer aufregenden Reise in ein sehr fernes Land den Mitschülern im 9. Schuljahr. Mit ihrer Familie erlebte sie das exotische Land im Bereich der 5 Millionenstadt Pune im Bundesstaat Maharashtra. Anlass der Reise war die berufliche Tätigkeit ihres Vaters, der für einen längeren Zeitraum im Volkswagenwerk in Pune tätig war und die Stadt schon ein wenig kennengelernt hatte.

Weiterlesen: 16.03.14: Lea Matthias präsentiert Eindrücke ihrer Indienreise




12.03.14: Lukas Durben erreicht hervorragende Punktzahl beim Mathewettbewerb

Anfang Dezember 2013 wurde zum 46. Mal der landesweite Mathematikwettbewerb der achten Klassen in Hessen durchgeführt. Auch 93 Schülerinnen und Schüler der offenen Schule Borken zerbrachen sich die Köpfe über Trefferwahrscheinlichkeiten beim Cross-Boule, die Anzahl an abgefüllten Teepackungen oder die Höhe des Europaturms. Zudem bestimmten sie Winkelgrößen, Flächeninhalte von Figuren oder den Kaufpreis eines Longboards.

Mit solchen und anderen Aufgabenstellungen konnte in der Gruppe A Lukas Durben (8a) am besten umgehen; er erreichte mit 42,5 Punkten den 1. Platz. In der Gruppe B gewann Emil Schmidt (8c) mit 36 Punkten dicht gefolgt von Ali Günes (8c) mit 33,5 Punkten. Das beste Ergebnis in der Gruppe C erzielte Tim Kirschner (8d) mit 37,5 Punkten.

Weiterlesen: 12.03.14: Lukas Durben erreicht hervorragende Punktzahl beim Mathewettbewerb








14.02.14: Bläserklasse 8b gewinnt Paris-Reise

Spitzenpreis beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung geht an Gustav-Heinemann-Schule Borken

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) war begeistert: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b der Offenen Schule Borken haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Brasilien ist mehr als Fußball“ hat sie offensichtlich intensiv beschäftigt und zu kreativen Höchstleistungen angespornt. Lohn der Anstrengung ist jetzt einer der Spitzenpreise: Die ganze Klasse wird für eine Woche nach Paris fahren.

Weiterlesen: 14.02.14: Bläserklasse 8b gewinnt Paris-Reise




13.02.14: Schulwettbewerb Jugend-debattiert an der Gustav-Heinemann-Schule

Mittlerweile ist es schon fast eine Traditionsveranstaltung: Seit 2003 nimmt die Gustav-Heinemann-Schule jährlich am Bundeswettbewerb Jugend-debattiert teil. Am Mittwoch, dem 12.02.2014 wurden die Schulsieger gekürt. 16 Schüler der Jahrgänge 8, 9 und 10 debattierten zunächst das im Moment durchaus aktuelle Thema: „Sollten die Kosten für Polizeieinsätze bei Spielen der Fußballbundesligen von den Vereinen übernommen werden ?“ Die vier Punktbesten aus zwei Debattenrunden, bei denen jeder Schüler einmal die Pro- und einmal die Contra-Seite vertrat,  erreichten dann das Finale, das im großen Saal vor reichlich Publikum stattfand. „Sollte man Bettlern Geld spenden?“ lautete dort die Themenfrage. Nach einem regen und interessanten Schlagabtausch hatten die „Damen“ das bessere Ende für sich: Lisa Mandutz, Klasse 9c, setzte sich hauchdünn gegen Christiane Ramm, 8b, durch. Steven Fischer, 10c, erreichte den 3. Platz vor Jannik Rauch, 10d. Alle Finalisten sind für den Regionalwettbewerb am 24.02.2014 in Homberg qualifiziert, wo sie sich mit den Vertretern der Theodor-Heuss-Schule Homberg und zwei Kasseler Schulen, dem Wilhelmsgymnasium und der Lichtenbergschule, messen werden.

Weiterlesen: 13.02.14: Schulwettbewerb Jugend-debattiert an der Gustav-Heinemann-Schule




10.02.14: Dienstende des stellvertretenden Schulleiters Horst Keßler-Gebhart feierlich begangen

Der langjährige stellvertretende Schulleiter der Gustav-Heinemann-Schule, Direktor an einer Gesamtschule, Horst Keßler-Gebhart, wurde am 30. Januar 2014 im Rahmen einer Feierstunde im Kreise seines Kollegiums, seiner Familie und einiger ehemaliger Kollegen aus dem aktiven Schuldienst verabschiedet. Herr Keßler-Gebhart wird die nächsten 12 schulfreien Monate zunächst im Rahmen eines Sabbatjahres verbringen, bevor sein offizieller Ruhestand am 01.02.2015 beginnt. Schulleiter Heinz Meier sowie der Personalrat der Schule würdigten Herrn Keßler-Gebharts vielfältige Verdienste für die Schule, bevor Herr Keßler-Gebhart selbst das Wort ergriff und, multimedial durch eine Power Point-Präsentation unterstützt, humorvoll und anekdotenreich auf seine schulische Laufbahn zurückblickte.  Umrahmt wurde die Feierstunde von der Bläserklasse 6b unter der Leitung von Sebastian Engel sowie Sina Glowalla und Talia Ay mit ihrem Gesangsstück Aux Champs-Élysées. Horst Keßler-Gebhart, geboren 1952 in Haarhausen, besuchte zunächst dort vier Jahre lang die einklassige Dorfschule, bevor er dann an die Bundespräsident Theodor Heuss-Schule in  Homberg (Efze) wechselte, an der er sein Abitur ablegte. Er studierte Mathematik und Geographie an der Universität in Marburg und beendete sein Studium im November 1977 mit dem Ersten Staatsexamen mit Auszeichnung.

Weiterlesen: 10.02.14: Dienstende des stellvertretenden Schulleiters Horst Keßler-Gebhart feierlich begangen