GHS-Aktuell

10.10.14: Die eigene Schulklasse als Filmproduzent?

Kein Problem, für die neun Schülerinnen des Förderschulzweiges der Gustav-Heinemann-Schule in Borken. Denn am Donnerstag, den 09.10. um 10:00 Uhr war es soweit: Ihr erster eigener Kurzspielfilm feierte Premiere in der Aula der Schule. Zwei Wochen lang entwickelten und drehten die jungen Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren ihre Geschichte zum Thema: Rücksichtslos. Unterstützung bekamen die Schülerinnen nicht nur von den eigenen Lehrerinnen, sondern auch von Medienpädagogen der hessischen Landesmedienanstalt LPR. Herausgekommen ist Wie du mir…, ein Film über zwei Freundinnen, zwischen denen sich aus Eifersucht und Neid eine gefährliche Feindschaft entwickelt, bis es schließlich zur Eskalation kommt. Gedreht wurde natürlich nicht nur in der Schule, sondern in gesamt Borken und Umgebung. Neben dem Krankenhaus Fritzlar unterstützte beispielsweise auch die Rettungswache Gombeth, oder die Borkener Eisdiele Bella Vista die Jungdarstellerinnen bei ihrem Filmdreh.

  





15.09.14: Benjamin Kahle seit dem neuen Schuljahr 2014/15 Klassenlehrer an der Offenen Schule Borken

Benjamin Kahle studierte an der Deutschen Sporthochschule Köln und an der Universität in Köln die Fächer Sport und Deutsch. Sein Referendariat absolvierte er am Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasium in Detmold. Hier bekam er für besonderes soziales Engagement und herausragende fachliche Leistungen den „Grabbe-Preis“ verliehen. Im Oktober 2013 bestand er sein Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen erfolgreich. Seit November letzten Jahres gehört Benjamin Kahle zum Lehrerteam der Offenen Schule Borken. Hier vertrat er bereits die Kolleginnen C. Hembd und R. Quell als Interims-Klassenlehrer der damaligen 7a und der 10c.

Weiterlesen: 15.09.14: Benjamin Kahle seit dem neuen Schuljahr 2014/15 Klassenlehrer an der Offenen Schule Borken




20.07.14: Feierliche Schulentlassungsfeier im Borkener Bürgerhaus

Die Gustav-Heinemann-Schule verabschiedete am 18. Juli 2014 ihren ersten Jahrgang der Offenen Schule Borken im Bürgerhaus.  Umrahmt von Musikbeiträgen der Bläserklassen 5b und 6b, der Gitarrengruppe unter der Leitung von Dominik Dubik sowie einem Balladenrap der Schulband erlebten die Gäste eine kurzweilige Feier, deren offizieller Höhepunkt die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse durch den Schulleiter Heinz Meier und die vier Klassenlehrerinnen und -lehrer, Gabriele Blacha (10a), Volker Gerloff (10b), Bernd Hüther (10c) und Renate Quell (10d) war.

Weiterlesen: 20.07.14: Feierliche Schulentlassungsfeier im Borkener Bürgerhaus




18.07.14: Borkener Latein-Schüler in der CCAA (Köln)

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien begaben sich über 40 Latein-Schüler der Offenen Schule Borken auf große Fahrt, um eine Stadt kennenzulernen, die ihre Entstehung den „alten Römern“ verdankt.

In Köln angekommen reihte sich ein Highlight an das andere. Zuerst stand eine Besichtigung des Kölner Doms auf dem Programm, dessen großer, hoher und heller Innenraum die Schüler sehr beeindruckte. Danach lernten sie im Rahmen einer Führung das Römisch-Germanischen Museum mit seinen vielen römischen Fundstücken kennen. Hier erfuhren die Schüler viel aus dem Alltagsleben der römischen Bewohner Kölns. Sie konnten ihre im Unterricht erworbenen Lateinkenntnisse an Texten auf römischen Grabsteinen erproben, die Erstaunliches über die Herkunft und das Leben der Menschen vor 2000 Jahren erzählen.

Weiterlesen: 18.07.14: Borkener Latein-Schüler in der CCAA (Köln)




3.07.14: SehnSUCHT nach Liebe,

...so heißt der Titel des diesjährigen Theaterstückes des Darstellenden Spiel-Kurses der Jahrgangsstufe 10, der am Donnerstag, dem 03.07.2014 in der Aula aufgeführt wurde.

Ein junges Paar –  hin- und hergerissen zwischen dem nächsten Rausch und Melancholie, immer auf der Suche nach dem nächsten Kick und aufrichtiger Liebe – entführte die Zuschauer in ihre eigene Welt, eine Welt, in der Normalität keinen Platz hat und Orientierungslosigkeit an der Tagesordnung ist. Das ist die Geschichte von Chris und seiner Freundin, welche das Publikum zum Lachen brachte, aber auch zu Tränen rührte.

Weiterlesen: 3.07.14: SehnSUCHT nach Liebe,




02.07.14: Autorenlesung im Jahrgang 10 Lebendige Begegnung zwischen Schülern des Jahrgangs 10 der Gustav-Heinemann-Schule und dem Kasseler Krimi-Autor Matthias Gibert

Es ist mittlerweile eine langjährige Tradition an der Gustav Heinemann-Schule in Borken, Schülerinnen und Schülern der zehnten Klassen eine Begegnung mit einem „realen“ Schriftsteller zu ermöglichen.  Zum dritten Mal in Folge konnte der Kasseler Krimi-Autor Matthias Gibert für diese Tradition gewonnen werden.

Weiterlesen: 02.07.14: Autorenlesung im Jahrgang 10 Lebendige Begegnung zwischen Schülern des Jahrgangs 10 der...