GHS-Aktuell

18.03.13: Austauschschüler aus Méru besuchen Borken

17 französische Schüler aus der Partnerstadt Méru und den beiden Partnerschulen Collège du Thelle und Collège Mendès France wurden mit ihren beiden Lehrern Julien Désirest (Collège PMF) und Regis Periquet (Collège du Thelle) am gestrigen Donnerstag nach einem einwöchigen Aufenthalt in Borken verabschiedet. Die beiden jungen Deutschlehrer erklärten, dass ihre Schüler mit sehr vielen guten Eindrücken aus Borken in ihre französischen Schulen zurückkehren. So ein Austausch bringe die Schüler nicht nur sprachlich voran, meinten sie einhellig. Neben den Unterrichtshospitationen, einer Schulbesichtigung, der Stadtralley, des Besuches von Wasserturm und Museum, dem Empfang im Rathaus mit Bürgermeister Heßler und den Tagesfahrten in die Bankenmetropole Frankfurt sowie in den Erlebniszoo Hannover organisierten die Eltern Wochenendausflüge nach Kassel und zum Edersee.

Weiterlesen: 18.03.13: Austauschschüler aus Méru besuchen Borken




04.03.13: Kasseler Krimi-Autor liest aus „Höllenqual“ in den 10. Klassen

Es ist mittlerweile eine langjährige Tradition an der Gustav Heinemann-Schule in Borken, Schülerinnen und Schülern der zehnten Klassen eine Begegnung mit einem „realen“ Schriftsteller zu ermöglichen.  In diesem Jahr freute sich die Schulgemeinde, bereits zum zweiten Mal den Kasseler Krimi-Autor Matthias Gibert begrüßen zu dürfen.

Weiterlesen: 04.03.13: Kasseler Krimi-Autor liest aus „Höllenqual“ in den 10. Klassen




21.02.13: Regionalwettbewerb Jugend debattiert in Borken

Benedikt Kusan und Jan-Petrick Noll überzeugen in Finaldebatte

Borken. Nora von der Lühe, David Rabek, Luisa Rauthe und Benedikt Kusan von der Theodor-Heuss-Schule in Homberg und Samuel Ramm, David Mehn, Jan-Petrick Noll und Lisa Mandutz von der Gustav-Heinemann-Schule trafen sich zum Regionalwettbewerb Jugend debattiert an der Offenen Schule Borken. Sie hatten sich an ihren Schulen nach spannenden Wortwettstreiten qualifiziert und waren gespannt, auf die neuen Herausforderer zu treffen. In der Halbfinaldebatte mussten sie sich mit dem Thema „Sollen Jugendliche erst ab 16 Jahren Mobiltelefone besitzen und benutzen dürfen?“ auseinandersetzen. Erst nach längerer Diskussion und Bewertung in den Jurys konnten die Endrundenteilnehmer Benedikt Kusan und Nora von der Lühe von der THS sowie Jan-Petrick Noll und David Mehn von der G H S  ermittelt werden. Sie hatten Gelegenheit, sich einige Tage lang mit dem Finalthema „Sollen in der Schule Dialekte stärker gepflegt werden?“

Weiterlesen: 21.02.13: Regionalwettbewerb Jugend debattiert in Borken




18.02.13: Anja Bachmann gehört seit 1. Februar zum Lehrerteam der Offenen Schule

Die 25jährige Marburgerin unterrichtet  Deutsch, Gesellschaftslehre und Religion. Nach ihrem Studium an der Universität Gießen und ihrem Referendariat sowie der Zweiten Staatsprüfung an der Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain im letzten Jahr übernahm sie zunächst die Klassenleitung einer 7. Klasse an der Mittelpunktschule in Wohratal und unterrichtete dort zusätzlich Kunst und selbstorganisiertes Lernen.

Weiterlesen: 18.02.13: Anja Bachmann gehört seit 1. Februar zum Lehrerteam der Offenen Schule




10.02.13: Jugend debattiert: G H S zum elften Mal dabei

„In einer Demokratie muss man sich mit möglichen Veränderungen bestehender Verhältnisse auseinandersetzen- man muss debattieren.“- Nach diesem einführenden Satz von Oberstudienrat Bernd Hüther begann am 31. Januar 2013 der 11. Jugend debattiert - Schulwettbewerb an der Gustav-Heinemann-Schule. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, die möglichen Änderungen in einer Debatte von allen Seiten zu beleuchten und so eine Lösung von Problemen zu finden. In den diesjährigen Debatten ging es um die folgenden Fragen: „Sollte die Schule generell um 9.00 Uhr beginnen? und „Sollte man ungesundes Essen in Schulen verbieten?“

Weiterlesen: 10.02.13: Jugend debattiert: G H S zum elften Mal dabei




30.01.13: Anika Wünscher verstärkt das Lehrerteam der Offenen Schule

Am 1. Februar hat die  Lehrerin für Deutsch und Mathematik an der Gustav-Heinemann-Schule in Borken ihren Dienst angetreten. Im vergangenen Herbst schaffte sie nach dem Studium an der Universität Kassel und dem Vorbereitungsdienst an der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel sehr erfolgreich ihr zweites Staatsexamen.

Ihre persönlichen Stärken liegen vor allem im differenzierten und kompetenzorientierten Unterrichten. Während des Studiums absolvierte sie ein einjähriges Praktikum an der Reformschule Kassel, was ihren persönlichen Schwerpunkt auf das offene, kooperative Arbeiten prägte. So erzählte sie selbst bei der Vorstellung im Kollegium: „Ich freue mich, an der offenen Schule Borken unterrichten zu dürfen. Das Ganztagskonzept, das Schule als Lebensraum für Kinder und Jugendliche versteht, entspricht meinen pädagogischen Vorstellungen.“

Weiterlesen: 30.01.13: Anika Wünscher verstärkt das Lehrerteam der Offenen Schule